Nov 052012
 

Auf der Reitanlage Branderhof in Aachen ritt Kevin mit seinem erst elf-jährigem Ropeter seine vierte Dressur der schweren Klasse. Mit nur einem Punkt Abstand zur Siegerin erhielt das Paar 65,873% und Silber!

At the equestrian center in Aachen “Branderhof” Kevin rode with his Ropeter to silver in the St. George special. It was just his fourth S-Dressage inwith he got only one point less than the winner (65,873%). 

Foto: Sara Skopyrla

 Posted by at 10:44 PM
Nov 052012
 

Auf den Deutschen Jugendmeisterschaften 2012 in Hünxe erlebte Kevin Herold mit seinem Ropeter eine Berg und Tal fahrt. Es war zwar kein tiefes Tal, aber dennoch ein Einbruch. Nach einer wirklich sehr angenehmen Anreise und einem super Training am Donnerstag legten Kevin und Ropeter die Prozentsumme nach der ersten Prüfung schon recht hoch. Das Paar erhielt von den Richtern stolze 68,558% und lag damit auch recht lange auf Rang 2. Erst gegen Ende der Prüfung wurde es dann Rang 5. Stolz nahmen sie als bestes rheinisches Paar die rote Schleife bei der großen Siegerehrung entgegen. Nach einem Einbruch an Tag 2 mit nur 64,386 % erreichte der “Hahn” unter den Damen dann aber doch noch das begehrte Finale. Leider fanden sie aber auch in dieser Prüfung nicht mehr zu der gewohnten Form zurück und landeten abschließen in der Gesamtwertung auf Rang 10.

Für uns ist ein Ziel erreicht worden, aber dennoch ein Traum zerplatzt! Für Ropeter und mich war es eine sehr lange Saison mit unglaublichen Erlebnissen und vielen Höhen. Ich finde, dass wir die Juniorentour nicht besser hätten beenden können als mit einem fünften Platz auf den “Deutschen”! Deswegen bin ich natürlich auch ganz besonders stolz auf meinen Ropeter!!!

Foto: Sara Skopyrla

Foto: Sara Skopyrla

At the German youth championships 2012 in Hünxe (Germany) Kevin Herold and Ropeter made a very god job. On the first day they reached with great 68,558 % the fifth place. The secound and the third day, however, were not as their day. Unfortunately the long season and the great efforts were now recognizable in the assiduity of the pair. Finaly Kevin and Ropeter were palced under the 10th best riders of Germany! 

For us, a goal has been achieved but a dream shattered! For Ropeter and me it was a very long season with many highs and incredible adventures. I think that we couldn’t finish the juniors tour better than with a fifth place in at “germans”! So of course I am very proud of my Ropeter!

 Posted by at 10:29 PM